HL. Bestattungen - Bestattungsfinanzierung
HL. Bestattungen - ...wo Menschlichkeit noch wichtig ist...
 
Bestattungsfinanzierung

Leider haben die wenigsten Angehörigen noch so viel Geld übrig, um eine Bestattung mit allem drum und dran in Auftrag zu geben. Alles wird immer teurer und viel zum Ansparen bleibt in der Regel nicht.

Wenn der Tod plötzlich und unvorhersehbar eintritt, und die Bestattung im Idealfall abgesichert ist, ist es eine große Erleichterung. Was ist aber wenn kein Geld vorhanden ist? Keine Versicherung, die einem Geld auszahlt und auch Niemand in der Verwandtschaft aushelfen könnte? Was, wenn wir plötzlich ganz auf uns allein gestellt sind?




Man vergisst oft, dass manche Einrichtungen und Vereine im Sterbefall ebenfalls Geld auszahlen.

Hier einige Beispiele:
* Gewerkschaften
* Berufsgenossenschaften (bei Arbeitsunfall; manchmal
   auch Zahlung einer Witwen-/Witwerrente
   oder Hinterbliebenenrente)
* Lebensversicherungen
* Gesetzliche Rentenversicherung (Drei-Monats-Übergangsrente)
* Betriebliche Altersversorgung
* Besoldungsamt (nur für verstorbene Beamte)
* Kriegsopferrente (Amt für Familie und Soziales)
* Sozialamt
* Unfallversicherung
   (bei Tod durch Unfall – ärztliche Bescheinigung
   der Todesursache beifügen)
* Finanzamt (bei Abmeldung Kfz, Rückerstattung der Steuern)







Wenn die Seele von dort hierher kommt,
vergisst sie das, was sie dort geschaut hat;
wenn sie aber diese Welt verlässt,
erinnert sie sich dessen,
was sie hier erlebt hat.
Aristoteles